Siehe Details auf eBay

Unique World Map Weltkarte Orbis Terrarum Pietro Todeschi Franc Sabatini 1669

EUR 32.900,00 oder Preisvorschlag Unsold, Kostenloser Versand, 14 Tage Rücknahmen

Verkäufer: schnellkauf69 (3.721) 100%, Artikelstandort: Weidenhain, Versand nach: Worldwide, Artikelnummer: 362318824403 Extraordinary, unique WORLDMAP by Pietro Todesch Francesco Sabatini 1669 / 1670 Außerordentlich seltene WELTKARTE Pietro Todeschi Francesco Sabatini 1669 / 1670 ONE OF THE MOST BEAUTIFUL, STRANGEST AND RAREST WORLD MAP: AN UNRECORDED PIRACY MAP TITLE Orbis Terrarum Tipus De Integro Multis In Locis Emendatus auct: G. Ianssonio. CARTOGRAPHER / ENGRAVER / PUBLISHER Monogrammed with Willem Janszoon Blaeu, Amsterdam, 1669 but really engraved by Pietro Todeschi, 1669 based on the world map by Nicolas Geelkercken from 1617 in style of the smaller world map by Petrus Plancius from 1594 published by Francesco Sabatini, Bologna, 1669/70 BACKROUND & SIGNIFICANCE This map is an extremely rare unrecorded piracy of Willem Blaeu's map of the world, perhaps the most interesting piracy copy in the history of mapmaking. She´s mentioned as piracy map, recorded by Shirley. So this map probably published by Sabatini, one of the many fringe figures in Italian map-making and publishing in the late seventeenth century. Unfortunately, even accurate dates for his life and works are unknown, while his work life can be established only by the rough dating of his maps dependent on the dedications on those maps bearing them. But it´s a fact, that he was apparently active as a printer, engraver and evident also a very dynamic publisher in the second half of the 17th century, probably in Bologna. The experts from the Franco Novacco Map collection in the Newberry Library: “Despite its Amsterdam imprint, this map is suspected to be of Italian origin, possibly published by Pietro Todeschi in Bologna, and bearing a date apparently altered by hand.”. This copy is dated with “1630”. ILLUSTRATION A magnificent and splendid coloured and extremely rare “carte-à-figures map” of the World. The world is drawn in two hemispheres at the centre surrounded by a wealth of decorative detail. Australia is connected to New Guinea and a great Southern landmass and entitled "Terra Australis Incognita", and a northwest passage is shown through the Straits of Anian. REFERENCES Shirley, "The mapping of the World", No. 333, Plate 253 for the intermediate piracy; Klaus Stopp, ‘Drei Karten von Francesco Sabatini', Mappae Antiquae Liber Amicorum; Günter Schilder, p. 281-285 LIBRARIES / COLLECTIONS We only found three other copies of this map worldwide 1. Newberry Library, Chicago, part of the Franco Novacco Map collection. 2. A Private Foundation (formerly Stopp Collection). 3. Altea Gallery, London; Catalogue Miami International Map Fair, 2000, The price in this catalogue: 97.956 € MEASUREMENTS Leaf: 77,0 x 47,8 cm, Plate: 73,5 x 44,5 cm. Diameter Hemispheres: 27 cm. CONDITION Good condition. Carefully and professional restored and preserved. Newly glued and laid with japan paper. Sharp print with nice and luminous coloring. Margins cutted and renewed. Some larger cracks were closed, visible only light shining towards the viewer. Some image losses were retouched by a professional hand. Some slightly creasing at the outer margins. CLEARANCE CERTIFICATE We confirm the legal acquisition and the perfect origin of this object. CUSTOMS PROVISIONS According to current laws, we are obliged to apply for a shipment to countries outside the EU from a purchase price of 1,000 EURO issuing customs documents. The service for the customs documents costs 55 € and this additional fee has to be paid by the buyer. Unfortunately we are not able to include this obligatory fee in the ebay system automatically. The processing time of the customs authorities may last 2-3 days to complete. If we need in addition an export license, we are helping for getting this papers from the gouvernment, but it will take about 14 days.________________________________________________________ Deutsche Beschreibung unter den Bildern. Zögern Sie nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren! IMAGES EINE DER SCHÖNSTEN, KURIOSESTEN UND SELTENSTEN WELTKARTEN: RAUBKOPIE EINER IN DIESER FORM NICHT EXISTIERENDEN ORIGINALKARTE ___________________________________________________________________________________________ Entstanden nach einer angeblichen aber nie erschienenen Vorlage von Willem Blaeu und basierend auf den Weltkarten von Nicolas van Geelkercken und Petrus Plancius, bezeichnet mit G. Ianssonio, gestochen vonPietro Todeschi, erschienen bei Sabatini in Bologna, einer der wohl zwielichtigsten und seltenstenPersönlichkeiten der Kartographie. Diese Karte belegt den harten Konkurrenzkampf der kartografischen Verlage im 17. Jahrhundert und ist ein Zeugnis der strukturellen Verquickungen der Verlage im damaligen Europa. ___________________________________________________________________________________________ TITEL Orbis Terrarum Tipus De Integro Multis In Locis Emendatus auct: G. Iansonio. KARTOGRAPH / STECHER / HERAUSGEBER Monogrammiert und datiert mit Willem Janszoon Blaeu, Amsterdam, 1669 gestochen von Pietro Todeschi, 1669 basierend auf der Weltkarte von Nicolas Geelkercken aus dem Jahr 1617 ähnlich im Stil mit der kleineren Weltkarte von Petrus Plancius aus dem Jahr 1594 herausgegeben bei Francesco Sabatini, Bologna, 1669/70 ENTSTEHUNG & BEDEUTUNG Es handelt sich bei dieser Karte zweifellos um eine der verrücktesten und seltensten Raubkopien in derGeschichte der Kartographie aber auch gleichzeitig eine der schönsten Weltkarten überhaupt. Die vorliegende Karte ist eine weitgehend unveröffentlichte Raubkopie von einer angeblich von Willem Blaeu gefertigten Weltkarte, die dieser aber in dieser Form so nie herausgegeben hat. Mit dieser Karte wäre er Gefahr gelaufen, ebenso bei Kollegen kopiert zu haben, denn die Elemente der Karte findet man bei verschiedensten Kartographen. Ein solches Projekt hätte Blaeu niemals selbst verwirklicht und hatte dies wohl, allein aus wirtschaftlichen Gründen auch nicht nötig. Unserer Auffassung nach ist diese Karte identisch mit der Raubkopie von Francesco Sabatini, von der Shirley berichtet. Auch die Besitzer von zwei der drei weltweit noch vorhandenen Exemplare vertreten diese Ansicht.Die Meinung des einzig verbleibenden Besitzers lässt sich leider nicht erschließen. Fest steht aber, Sabatini war ein italienischer Kartograph, wahrscheinlich ansässig in Bologna und wohl eine der zwielichtigsten Gestalten der Kartographie überhaupt. Lt. den Literaturangaben besaß er in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts einen Verlag in Bologna, und agierte als Kartograph, Stecher und Herausgeber zugleich. Über sein Leben und Wirkenist wenig bekannt. Der renommierte Kartensammler Klaus Stopp verfügte selbst über ein derartiges Exemplar, welches er als eine der drei überhaupt existenten Karten von Sabatini beschrieb. Die Experten der Newberry Library Chicago äußern sich hierzu wie folgt: “Despite its Amsterdam imprint, thismap is suspected to be of Italian origin, possibly published by Pietro Todeschi in Bologna, and bearing a date apparently altered by hand.” Das dort vorhandene Exemplar ist mit Hand auf 1630 datiert. Man stelle sich vor, welch einen finanziellen Aufwand sich ein derartiges Projekt bedeutete. Offensichtlich sind die Macher dieserKarte jämmerlich gescheitert, da diese nicht in einer nennenswerten Auflage erschien. Vielleicht griffen bereits damals schon die juristischen Gegenmaßnahmen von Markenwächtern. ILLUSTRATION Außergewöhnlich prächtige und eindrucksvoll kolorierte Randkarte mit überaus reicher Ausstattung. Der Kupferstich wirkt teilweise wie ein Holzschnitt und verdeutlicht die Probleme damaliger Kartenprojekte fürkleinere Verlage, welche mit Kopien das große Geld verdienen wollten. Hiervon zeugen die teilweise in der Druckvorlage handgeschriebenen Texte. Andererseits hatte man offensichtlich versucht, hier sämtliche neuen kartographischen Erkenntnisse einfließen zu lassen und die Karte durch eine überaus reiche Illustration aufzuwerten. Kaum eine Weltkarte ist so reich illustriert und fast schon „überfrachtet“ mit bildlichen Darstellungen. Als Vorlagen galten so die verschiedensten bereits geschilderten Weltkarten aus dem 16./17. Jhd. Die eigentliche Weltkarte umfasst die die zwei Hemisphären mit jeweils einer bzw. zwei reichhaltigen figürlichen Kartuschen (Amerikaentdeckung und Titelkartusche). Diese im Grenz- und Flächenkolorit. Die Kartuschen mit prachtvoll kolorierten figürlichen Staffagen. Innerhalb der Hemisphärenkarte im Rahmen allegorische Darstellungen der vier Jahreszeiten. Mittig oben und unten Darstellung der vier Elemente. Der Kartenrahmenist umgeben von vier prächtigen, breitrandigen Bordüren. An den Seiten Städteabbildungen von Amsterdam, Rom, Venedig, London, Danzig, Konstantinopel, Moskau, Ormus, Mexiko, Sevilla, Paris, Frankfurt/M.,Jerusalem, Tunis, Fernambuco, Prag, Cusco und Havanna. Oben und unten sind begüterte Einwohner von Peru, Magellan, Tarterei mit Moldavien, Japan, China, England, Belgien, Spanien, Frankreich, Italien, Türkei, Molukken, Russland, Polen, Deutschland, Venezien, Böhmen, nochmals Polen, Griechenland und Genua dargestellt. Außen eine verzierte Randbordüre mit Titelbezeichnung oben. Allessamt im prächtigen Kolorit. Ausführliche Textbeschreibung der Entdeckung Amerikas in der Amerika-Kartusche, u.a. Erwähnung von Vespucci, Columbus und Magellan mit de entsprechenden Jahreszahlen. Australien ist auf dieser Karte noch mit Neu-Guinea verbunden und das große südliche Land ist mit "Terra Australis Incognita" gekennzeichnet. Die große Nordwestpassage ist als die Meerengen von Anian gekennzeichnet. ABMESSUNGEN Blatt: 77,0 x 47,8 cm; Platte; 73,5 x 44,5 cm; Durchmesser Hemisphären: 27 cm Durchmesser Pol- bzw. Himmelsdarstellungen: 10,0 cm; Breite der Randbordüren: zwischen 6,5 und 7,0 cm. ZUSTAND Nach einer aufwändigen Restaurierung befindet sich die Karte in einem guten bis sehr guten Zustand.Die Karte wurde neu aufgeleimt und mit Japanpapier hinterlegt und die Originalsubstanz somit langfristig gesichert. Kräftiger Druck in leuchtendem Kolorit im Stile der Zeit. Karte ursprünglich teilweise bis an den Außenrand beschnitten und neu angerändert. Drei ehemals große Risse sowie einige kleine Wurmlöcher wurden geschlossen und sind größtenteils nur noch rückseitig im Gegenlicht sichtbar. Einige wenige Fehlstellen wurden fachmännisch retuschiert. Die Retuschen sind selbst mit Lupe nicht mehr erkennbar. Die zwei Kartenhälften am geplatzten Mittelfalz zusammengeführt. Karte mit leichten Knitterfalten in den Außenrändern sowie leicht gewellt. NACHWEISE Literatur: Shirley, "The mapping of the World", Nr. 333, Abbildung 253, for the intermediate piracy; Klaus Stopp, ‘Drei Karten von Francesco Sabatini', Mappae Antiquae Liber Amicorum; Günter Schilder, Seite 281-285 Bibliotheken/Sammlungen/Handel: Nur drei weitere, nicht kolorierte Exemplare weltweit mit abweichenden Datierungen. 1. Newberry Library, Chicago, ehemals Kartensammlung Franco Novacco. 2. Sammlung einer privaten amerikanischen Foundation (vorher Sammlung Stopp). 3. Altea Gallery, London; Katalog der Miami International Map Fair, 2000, Preis: 97.956 € UNBEDENKLICHKEITSERKLÄRUNGHiermit wird die einwandfreie Herkunft der vorliegenden Karte bestätigt. Die Karte ist zum Zeitpunkt des Verkaufs frei von Rechten Dritter. ZOLLRECHTLICHE BESTIMMUNGEN Gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen sind wir verpflichtet, bei einem Versand in Länder außerhalb der EU ab einem Kaufpreis von 1.000 EURO die Ausstellung von Zolldokumenten zu beantragen. Dafür fallen für den Käufer zusätzliche Kosten i.H.v. 55 EURO an, welche derzeit noch nicht im ebay-System automatisch hinterlegbar sind. Ferner kann die Bearbeitungszeit der Zollbehörden ca. 2-3 Tage in Anspruch nehmen. Das Einholen von Exportlizenzen für die Ausfuhr von genehmigungspflichtigen Objekten, die unter das Kulturgutschutzgesetz fallen, kann ca. 14 Tage in Anspruch nehmen. Weitere Top-Produkte zum eBay Shop INKUNABELBLATT SERMONES DOMINICALES OLIVIER MAILLARD JEAN DE VINGLE LYON 1498 179,00 INKUNABEL BLATT BONAVENTURA PROFECTUS RELIGIOSORUM PIETER VAN OS ZWOLLE 1495 129,00 LUDOLPHUS DE SAXONIA VAN DEN LEVEN JESU PIETER VAN OS ZWOLLE NIEDERDEUTSCH 1495 129,00 GOTISCH MESS-GLOCKE BRONZE VERBUM CARO FACTUM EST DAS WORT WURDE ZU FLEISCH 1599 4600,00 WEIDENBAUM KLETTE SEIFENKRAUT BERTRAM 4 ALTKOLORIERTE KUPFER BLACKWELL 1757 119,00 WALACHIA SERVIA BULGARIA ROMANIA RUMÄNIEN SERBIEN BULGARIEN MERCATOR BLAEU 1640 249,00 ORIGINAL RENAISSANCE KUGELFORM RIPPENMÖRSER MOHNKAPSEL SPANIEN MAURISCH 16. JH. 750,00 UNGARN HUNGARIA REGNUM BUDAPEST DONAU BALATON WAPPEN BLAEU KOLORIERT 1640 249,00 TSCHECHIEN BÖHMEN BOHEMIA PRAG PRAGA SCHLESIEN WAPPEN ADLER LÖWE BLAEU 1635 249,00 THEATRUM HISTORICUM PARS ORIENTALIS DELISLE COVENS MORTIER EUROPA ASIEN UM 1730 249,00 SCHWEIZ SWITZERLAND WIFLISPURGERGOW MERCATOR GENFER BIELER MARTEN SEE BLAEU 1635 249,00 SCHWEIZ SWITZERLAND ARGOW CUM PARTE ZURICHGOW AARGAU ZÜRICH MERCATOR BLAEU 1635 249,00 Powered by Supreme supremeauctiononlinesoftware.staticWidgets.templateBased Condition: Original in guter Erhaltung, professionell restauriert, Kontinent: Weltkarte, Land & Region: Hemispheren, Technik: Kupferstich, Alter/Originalität: Original 1669 / 1670, Motiv: Welt

PicClick Insights PicClick Exklusiv
  •  Popularität - 99 blicke, 1.1 views per day, 94 days on eBay. Hohe von blicke. 0 Verkauft, 1 Verfügbar.
  •  Preis -
  •  Verkäufer - 3.721+ artikel verkauft. 0% negativ bewertungen. Verkäufer mit Top-Bewertung! Schiffe pünktlich mit Tracking, 0 Probleme mit vergangenen Verkäufen.
Ähnliche Artikel Items