Siehe Details auf eBay

Recht Frühwerk Grundlage Zivilprozessordnung Processus Juris Urbach Leipzig 1512

EUR 3.990,00 Sofort-Kaufen Unsold, EUR 7,00 Versand, 14 Tage Rücknahmen

Verkäufer: schnellkauf69 (3.722) 100%, Artikelstandort: Weidenhain, Versand nach: Worldwide, Artikelnummer: 382510249448 WIR VERKAUFEN ORIGINELLE ORIGINALE - RARITÄT: RECHT - WE SELL EXTRAORDINARY ORIGINALS RARITÄT: RECHT JOANNIS DE AURBACH: "PROCESSUS IURIS ..." HERAUSRAGENDES FRÜHWERK ANNO 1512 LEIPZIG, WOLFGANG STOECKEL VOLLSTÄNDIG - IM ORIGINALEN EINBAND SELTENES UND BEDEUTENDES JURISTISCHES FRÜHWERK: DIE GRUNDLAGEN DER ZIVILPROZESSORDNUNG, LEIPZIG, 1512 AUTOR Joannis de Aurbach, auch Johann von Urbach, deutscher Jurist, lebte etwa zwischen 1360-1420. editiert von Johannes von Eberhausen, Ordinarius der Leipziger Juristenfakultät, gestorben 1484. TITEL Processus iuris. Clarissimi viri dñi Johannis de Aurbach; vna cum lectura expositionib[us] peritissimi viri domini Johannisde Eberhausen iuris põtificij docto[rum; quondam huius inclite iuridice facultatis ordinarij dignissimiOpera diligentia[que] ac studio non sine exactissimo cõsilio doctorum correctus Jncipit feliciter. DRUCKER Wolfgang StoeckelLeipzig, 1512. INHALT Zweite Ausgabe (Erstausgabe mit diesem Titel) dieses überaus seltenen Rechtsbuches mit derDarstellung des mittelalterlichen Kanonisationsverfahrens, auch bekannt unter der Kurzbezeichnung"Rex pacificus". Das Werk stellt die erste gedruckte Prozessordnung dar. Erstmals erschien es unter dem Namen „Processus iudiciarius“ im Jahr 1489 bei Moritz Brandis in Leipzig (ISTC ia01209000). Vorliegende Ausgabe ist erheblich seltener anzutreffen und ist lt. VD16 nur in 7 Bibliotheken nachweisbar. Fälschlicherweise wurde die Urheberschaft bis ins 19.Jahrhundert Nicolaus de Tudeschis (Panormitanus) zugeschrieben. Laut Muther, der das Werk im Jahr 1873 edierte, wurde die handschriftliche Urform jedoch von Johann von Urbach um 1405 in Erfurt verfasst. Als Grundlage dienten die Schriften von Johannes Andreae (1330 Professor Juris zu Padua, starb 1348 an der Pest) aus dem frühen 14. Jahrhundert. Urbach berücksichtigt jedoch vor allem die deutsche Rechtspraxis. Georg von Rotschitz gab dieses Werk erstmals in deutscher Sprache im Jahr 1573 in Bautzen heraus. Wohlerhaltenes und vollständiges Exemplar dieses äußerst seltenen, bedeutenden Rechtsbuches. AUSSTATTUNG Zweispaltige, gotische Type. Zwei Schriftgrößen in 47 bzw. 62 Zeilen. Titel in eindrucksvollem Schwarz-/Rotdruck. Jungfräuliche Initialspatien. Druck noch ganz im Inkunabelstil gedruckt. Auf dem vorletzten Blatt mit der überaus seltenen Druckermarke von Stöckel in Schwarz. Kapitelüberschriften mit zeitgenössischer Hand über den Satzsiegel geschrieben. Zahlreiche, zeitgenössische und alte, handschriftliche Marginalien und Kommentare sowie Handweisungen in brauner Tinte. Blattgröße: 30,5 x 20,0 cm; Satzspiegel: 23,0 x 13,5 cm. KOLLATION 134 arabisch nummerierte Blatt. Das Buch ist absolut vollständig. Lagenzählung: A,B,C,D6; E4; F,G,H6; I4; K,L,M,N,O,P,Q6; R4; S,T,V,X6; Y,z4; Aa6. EINBAND Originaler, spätgotischer Holzdeckelband.Rücken und Hälfte der Deckel mit blindgeprägtem Schweinsleder. Runde und eckige Prägestempel (Blüte und Lilie) und Streicheisenlinien. Rücken mit blindgeprägten Blütenstempeln sowie Lederverstärkung an den Bünden. Vier Bünde. Schließen und Schliessbeschläge entfernt.Buchblock vorn mit alter handschriftlicher Beschriftung. Guter bis sehr guter Zustand. Buchblock und Bindung fest und stabil. Einband alt restauriert und mit Leder unterlegt. Lederbezug berieben und fleckig. Vorderes Innengelenk gebrochen. Folio: 32,5 x 21,5 x 4,0 cm (HxBxD). ZUSTAND Guter bis sehr guter Zustand mit Gebrauchsspuren. Im Satzspiegel weitgehend sauberes und äußerst breitrandiges Exemplar. Blatt A2-A6 im rechten Außenrand stärker, sonst partiell schwach wasserrandig. Vorsatz und Titel stärker fingerfleckig und fleckig sowie mit kleineren Randläsuren. Titelblatt unten mit Eckabriss. Blätter materialbedingt unterschiedlich gebräunt. Anfänglich ein paar kleinere Wurmspuren (minimaler Buchstabenverlust), welche sich im Verlauf des Buches verlieren. PROVENIENZ Diverse handschriftliche Besitzereinträge auf Spiegel und Vorsatz, einige davon gelöscht oder nicht lesbar. Erkennbar für uns: - Gerhard Blüth, bzw. Gerhardi Blüthen, etwa um 1750 - H. Biener, datiert 1801 - H. Brandis, datiert 1838 - Dr. Otto Brandis (1856-1917), Jurist, Seerechtler und Präsident des Hanseatischen Oberlandesgerichts, datiert 1893. - Ex Libris von Karl und Thilde Wagner, ca. 1920. NACHWEIS Literatur: VD 16 J-801; ADB V, 572, und XXXIX, 345; Stintzing-L. I, 32. Nicht im STC und nicht bei Adams. Bibliotheken: Lediglich in 7 Bibliotheken nachweisbar: BSB München; Staatsbibliothek Berlin; UB Erfurt, Depositum Erfurt; FB Gotha; UB Jena; UB Leipzig; Wittenberg, Evangelisches Predigerseminar. UNBEDENKLICHKEITSERKLÄRUNG Hiermit wird die einwandfreie Herkunft des vorliegenden Werkes bestätigt. Das Werk ist zum Zeitpunkt des Verkaufs frei von Rechten Dritter. PHOTOS RARE AND IMPORTANT JURIDICAL WORK: THE BASICS AND CODES OF CIVIL CURT RULES, LEIPZIG, 1512 AUTHORS Joannis de Aurbach, Johann von Urbach, German jurist, who lived between approximately 1360 to 1420. edited by Johannes von Eberhausen, Professor of the Leipzig Faculty, died in 1484 TITLE Processus juris. Clarissimi viri dni Johannis de Aurbach; vna cum lectura expositionib [us] peritissimi viri domini Johannis de Eberhausen iuris põtificij docto [rum; quondam huius inclite iuridice facultatis ordinarij dignissimi Opera diligentia [que] ac studio non sine exactissimo cõsilio doctorum correctus Jncipit feliciter. PRINTER Wolfgang Stoeckel, Leipzig, 1512. CONTENTS Second Edition (first edition with this title) of this exceedingly rare law book with the presentation of the medieval canonization, also known under the short name "Rex pacificus". The work represents the first printed civil Curt rules. First time it appeared under the name "processus iudiciarius" in 1489 at Moritz Brandis in Leipzig (ISTC ia01209000). The present edition is considerably less common and is according VD16 only detectable in 7 libraries. Falsely authorship until the 19th century Nicolaus de Tudeschis (Panormitanus) was attributed. According to Muther, who edited the work in 1873, the handwritten original form, however, was written by Johann de Urbach 1405 in Erfurt. He used as basis the writings of Johannes Andreae (1330 Juris Professor at Padua, died of the plague in 1348) from the early 14th century. However, Urbach focuses primarily on the German legal practice. Georg von Rotschitz was published this work first time in German language in 1573 in Bautzen. You can purchase a well-preserved and complete copy of this extremely rare and important law book. ILLUSTRATION Two-Column Gothic type. Two font sizes in 47 or 62 lines. Title printed in black-/red. Empty initial spaces. Still printed entirely in style of incunabula. On the penultimate leaf with the extremely rare printer mark of Wolfgang Stöckel in black. Contemporary handwritten Chapter headings in brown ink. Numerous, contemporary and ancient, handwritten marginal notes and comments and also “Hands” in brown ink. Paper size: 30.5 x 20 cm; Type area: 23 x 13,5 cm. COLLATION 134 Arabic numbered leaves. The book is absolutely complete. Gatherings: A, B, C, D6; E4; F, G, H6; I4; K, L, M, N, O, P, Q 6; R4; S, T, V, X6; Y, z4; Aa6 BINDING Well conditioned original, late Gothic wooden boards. Back half of the cover with blind stamped pigskin leather. Round and square embossed stamps (flower and lily) and String iron lines. Spine with blind stamped pistils and leather reinforcement on the compartments. Four compartments. Clasps and clasp fittings removed. Book block front with old hand written label.Good to very good condition. Block book and binding tight and stable. Binding and spine old restored. Covers, hinges and joints rubbed and stained. Front inner hinge broken. Folio: 32.5 x 21.5 x 4.0 cm (HxWxT) CONDITION Good to very good condition. In the Type area clean and extremely wide margined copy. Leaves A2-A6 in the right outer edge more, otherwise partially slightly water stained. Flying leaf and title more finger stained and stained and also with smaller marginal defects at outer margins. Title page below with corner loss. Leaves browned due to the material differently. Initially, a few small worm tracks and holes (minimal loss of letters). PROVENANCE Various handwritten owner entries on inner cover and on the first blank leaf, some of them deletedor unreadable. Discoverable by us: - Gerhard Blüth and Gerhardi Blüthen, about 1750 - H. Biener, dated 1801 - H. Brandis, dated 1838 - Dr. Otto Brandis (1856-1917), lawyer, marine lawyer and President of the Hanseatic Court of Appeal, dated 1893. - Ex Libris of Karl and Thilde Wagner, around 1920 REFERENCES Literature: VD 16 J-801; ADB V, 572, and XXXIX, 345; Stintzing-L. I, 32 Not in USTC and not in Adams. Libraries: Only detectable in 7 libraries: BSB Munich; State Library of Berlin; UB Erfurt, Erfurt deposit; FB Gotha; UB Jena; UB Leipzig; Wittenberg Lutheran Seminary CLEARANCE CERTIFICATE We confirm the legal acquisition and the perfect origin of this book. Weitere Top-Produkte zum eBay Shop EUROPA RUSSLAND ASIEN INDIEN RUSSISCHES REICH EMPIRE DE RUSSIE & TATARIE 1786 349,00 Sofort-Kaufen SCHWEIZ SWITZERLAND BASEL BERN ANDERMATT ZUG LATERNA MAGICA 72 GLAS DIAS UM 1890 390,00 Sofort-Kaufen MILITARIA ORIGINAL EISEN BÖLLER STANDBÖLLER SALUTIEREN DEUTSCHLAND 17.JH. 12 KG 499,00 Sofort-Kaufen AFRIKA KAPSTADT TAFELBERG KAP DER GUTEN HOFFNUNG ORIGINAL WEIGEL/SCHNEIDER 1797 479,00 Sofort-Kaufen GRIECHENLAND GRAECIA CLAUDIO SALMASIO MAZEDONIEN BALKAN INSEL BLAEU KOLORIT 1640 289,00 Sofort-Kaufen ORIGINALE RENAISSANCE ZIERKACHEL KAMIN PORTRÄT KÖPFE GEBRANNTE KERAMIK UM 1580 799,00 Sofort-Kaufen BAROCKE RUNDDECKEL SCHATULLE WURZELHOLZ EISEN BESCHLÄGE DEUTSCHLAND UM 1650 2600,00 Sofort-Kaufen BIBEL HANDSCHRIFT JUNGFERN PERGAMENT PARIS FRANKREICH INITIALEN UM 1250 279,00 Sofort-Kaufen HORTUS EYSTETTENSIS BESLER KATZENMINZE NEPETELLA MENTA FELINA KOLORIT 1713 / 50 439,00 Sofort-Kaufen ILLUMINIERTE HANDSCHRIFT STUNDENBUCH PERGAMENT GOLD BORDÜRE FRANKREICH 1450 549,00 Sofort-Kaufen HANS BROSAMER HOLZSCHNITT NARR & BUHLERIN JUNGFRAU 16. JH. SAMMLUNG DERSCHAU 189,00 Sofort-Kaufen KASSETTE NUSSBAUM SCHNITZEREI ORIGINAL SÜDTIROL REFERENZ EWALD BERGER 1550 2600,00 Sofort-Kaufen Powered by Supreme supremeauctiononlinesoftware.staticWidgets.templateBased Condition: Gute Erhaltung und vollständig., Genre: Recht, Erscheinungsjahr: 1512, Sprache: Deutsch, Einband: Originaler Holzdeckelband, Original/Faksimile: Original, Eigenschaften: Bildband/Illustrierte Ausgabe, Verlag: Wolfgang Stöckel, Autor: Johann von Urbach, Erscheinungsort: Leipig, Region: Europa

PicClick Insights PicClick Exklusiv
  •  Popularität - 67 blicke, 1.5 views per day, 45 days on eBay. Hohe von blicke. 0 Verkauft, 1 Verfügbar.
  •  Preis -
  •  Verkäufer - 3.722+ artikel verkauft. 0% negativ bewertungen. Verkäufer mit Top-Bewertung! Schiffe pünktlich mit Tracking, 0 Probleme mit vergangenen Verkäufen.
Ähnliche Artikel Items