IRENE TRIESCH - BILDNIS ALS JUDITH IN TOTENTANZ - Karl Bauer - Lithografie 1906

EUR 280,00 Buy It Now 21d 21h, FREE Shipping, 1 Monat Returns, eBay-Käuferschutz

Seller: Top-Rated Seller grafikliebhaber (8.703) 100%, Location: Dresden, Ships to: Americas, Europe, Asia, AU, Item: 272156164727 Triesch, Irene. - Bildnis als Judith. - Karl Bauer. - "Judith (Schauspiel. Irene Triesch - Berlin)". Triesch, Irene. - Bildnis als Judith. - Karl Bauer. - "Judith (Schauspiel. Irene Triesch - Berlin)". Lithografie / Kreidelithografie, partiell geschabt, in Graugrün, auf Kupferdruckbütten, 1906. Von Karl Bauer. 58,6 x 34,8 cm (Darstellung / Druckbild) / 64 x 41,5 cm (Blatt). Links unten in Bleistift signiert: "Karl Bauer. Som[m]er 1906 gez." Rechts eigenhändiger Titel. Im Stein rechts oben ebenfalls Signatur und Jahr: "KARL BAUER 06." - Zeigt die Schauspielerin in der Rolle der Judith aus dem Drama "Totentanz" (1900) von August Strindberg. - Unscheinbare Knickspuren im Rand. Sonst sehr gut erhalten. Karl Bauer (1868 Stuttgart - 1942 München). Deutscher Grafiker, Maler und Schriftsteller. Ab 1888 an der Kunstakademie Stuttgart und an der Akademie der Bildenden Künste München u.a. bei Wilhelm von Lindenschmit. Studienreisen nach Italien und Frankreich. 1891 Bekanntschaft mit Stefan George in Venedig und Fertigung des berühmten Porträts desselben. 1893 in Paris. Nach 1896 in München als Illustrator. Ab 1903 verstärkt Hinwendung zur Bildniskunst, ausgehend von seiner vertieften Beschäftigung mit Goethe und dessen Physiognomie. 1908 erscheint im Mittler-Verlag in Berlin seine illustrierte Abhandlung "Goethes Kopf und Gestalt". 1927 Teilnahme an der Münchener Kunstausstellung im Glaspalast. Neben seinen Gedichten verfasste Bauer zahlreiche Abhandlungen über Geschichte, Literatur und Religion. Als Maler spezialisierte er sich auf Lutherporträts, so für die Kirchen in Görlitz, Oppenweiler und Helsinki. Neben Porträts berühmter Zeitgenossen, wie George und Vollmoeller, fertigte Bauer zahlreiche Porträts historischer Persönlichkeiten, die immer auch den Anspruch bildlicher Charakterstudien von Person und Werk haben. 1930 zog er von München zurück nach Stuttgart, wo er oberhalb der Stadt in Sillenbuch lebte und arbeitete. 1932 beteiligte er sich einmalig an der 7. Stuttgarter Sezession mit dem Bildnis seiner Schwester. Teilnahme an der Ausstellung Juryfreie Künstlervereinigung Stuttgart.Irene Triesch (1877 Wien - 1964). Eigentlich Irene Lamond-Triesch. Österreichisch-deutsche Schauspielerin. Erste schauspielerische Ausbildung bei Friedrich Mitterwurzer. 1894 erstes Engagement am Residenztheater in Berlin, kleinere Rollen in Prag, Reichenberg und Olmütz. In München unter ihrem Förderer Emil Drach erste Erfolge. Ab 1898 Mitglied des Frankfurter Stadttheaters. Von dort holte sie Otto Brahm an das Deutsche Theater in Berlin. Hier spielte sie große Rollen von Henrik Ibsen, Gerhart Hauptmann, August Strindberg u.a. 1904 Heirat des Pianisten Frederic Lamond, mit dem sie ab 1938 in Alan Grange House bei Glasgow lebte. August Strindberg (Schriftsteller), Bildnis (Sujet), Deutsches Theater Berlin, Lessing-Theater Berlin, Münchner Sezession, Porträt / Portrait, Schauspiel, Schauspieler / Schauspielerin (Beruf), Theater, Theatergeschichte Artikel Nr.: 00102675 280,00 EUR(inkl. MwSt.) Anbieter GALERIE HIMMELDresden Versandkosten Deutschland: 0,00 EUREuropa: 8,00 EURWeltweit: 26,00 EUR Künstler: Karl Bauer, Technik: Lithografie / Kreidelithografie, Kolorit: partiell geschabt, in Graugrün, auf Kupferdruckbütten, Datierung: 1906, Bildthema: Porträt & Bildnis / Originalgrafik

PicClick Insights PicClick Exclusive
  •  Popularity - 878 views, 0.7 views per day, 1.349 days on eBay. Super high amount of views. 0 sold, 1 available.
  •  Price -
  •  Seller - 8.703+ items sold. 0% negative feedback. Top-Rated Plus! Top-Rated Seller, 30-day return policy, ships in 1 business day with tracking.
Similar Items